Silvia Richter-Kaupp, Master Certified Coach (ICF)

humbee bietet mir eine ‘One-Stop-Shop‘ Lösung, um mit meinen Lehrgangsteilnehmern, Coaching-Klienten und Coach-Kollegen in beliebig vielen unterschiedlichen Konstellationen höchst vertrauliche Infos sicher auszutauschen.

Wie war die Aufgabenstellung?

Ich habe über Jahre hinweg immer wieder nach einer Plattform gesucht, die es mir ermöglicht, mich mit meinen Coaching-Klienten UND mit meinen Seminarteilnehmern UND mit den Kollegen meiner CoachCommunity (www.coachcommunity.de) auszutauschen UND die in diesem Zusammenhang entstehenden Dateien miteinander zu teilen – aber so, dass nur diejenigen darauf Zugriff haben, die auch tatsächlich davon betroffen sind.

Es war kein Problem, Plattformen zu finden, die es mir erlaubten, mit anderen Infos und Dateien auszutauschen. Ich habe jahrelang mit solchen Plattformen gearbeitet. Und war immer wieder frustriert darüber, dass ich für den Austausch von Dateien mit hochsensiblen Daten – und in meinem Beruf enthalten fast alle Dateien hochsensible Daten! – eine zusätzliche Plattform nutzen musste. Denn keine der vorhandenen Plattformen erlaubte es mir, festzulegen, wer welche Dateien sehen und bearbeiten darf. Es gab nur die Wahl zwischen „keiner oder alle“. Dies hatte zur Folge, dass ich mit drei verschiedenen Plattformen arbeitete: Mit einer betreute ich meine Coaching-Klienten, mit einer anderen meine Seminarteilnehmer und über eine dritte Plattform tauschte ich mit meinen Seminarteilnehmern und Coach-Kollegen hochvertrauliche Dateien aus.

Wie wurde die Aufgabenstellung von humbee gelöst und umgesetzt?

Heute benötige ich für die Betreuung meiner Coaching-Klienten und Seminarteilnehmer sowie die Zusammenarbeit mit meinen Coach-Kollegen nur noch eine Plattform: humbee.

Für die verschiedenen Seminargruppen wurde bzw. wird jeweils ein eigener Mandant angelegt; ebenso für meine CoachCommunity. Und für meine Coaching-Klienten gibt es einen weiteren Mandanten. Und in jedem Mandanten können die jeweiligen Teilnehmer und ich für die Themen und Projekte, die uns grade beschäftigen, Vorgänge anlegen. Und dabei festlegen, wer diese Vorgänge sehen und wer sie bearbeiten darf.

Bei meinen Seminarteilnehmern beziehen sich die Vorgänge überwiegend auf die einzelnen Lehrgangsmodule und die Themen, die vermittelt werden. Meine Coaching-Klienten betreue ich mit Hilfe von Humbee zwischen unseren Sitzungen auf dem Weg zu ihrem Ziel. Und mit meinen Coach-Kollegen gibt es Vorgänge für Fortbildungs-Treffen, fachliche Themen und gemeinsame Kunden-Projekte.

Wie sind die Ergebnisse?

humbee hat mir viel Entlastung gebracht, denn ich muss die Infos und Dateien im Zusammenhang mit der Betreuung meiner Coaching-Klienten, meiner Seminarteilnehmer und meiner CoachCommunity nicht mehr in verschiedenen Plattformen suchen, sondern finde alles an einem einzigen Ort, nämlich auf humbee. Und habe gleichzeitig die Sicherheit, dass jede Info immer nur derjenige zu sehen bekommt, der davon betroffen ist.

Im Rahmen der weltweit anerkannten Coaching-Ausbildung, die ich anbiete, müssen die Lehrgangsteilnehmer zum Beispiel echte Coaching-Sitzungen, die sie mit Klienten durchführen aufzeichnen. Diese werden von mir angehört und ich gebe dann ein Feedback dazu. humbee erlaubt es mir, für diese sogenannten ‘Externen Coaching-Sitzungen‘ für jeden einzelnen Seminarteilnehmer einen extra Vorgang anzulegen, zu dem nur er und ich Zugang haben. Parallel dazu gibt es aber auch Vorgänge, zu denen auch alle anderen Seminarteilnehmer Zugang haben, z.B. mit vertiefenden Infos (Dokumente, Videos, Audios…) zu den Inhalten einzelner Seminarmodule. Das meine ich, wenn ich davon spreche, dass man in beliebig vielen unterschiedlichen Konstellationen höchst vertrauliche Infos austauschen kann. Und genau dies macht humbee aus meiner Sicht so besonders. Die Möglichkeit, für jeden Vorgang, ja sogar für jede einzelne Nachricht, Aufgabe und Datei festlegen zu können, wer sie sehen und bearbeiten darf.

Diese hohe Sicherheit im Hinblick auf die Vertraulichkeit von Infos ist es, die mich zusammen mit der leichten Orientierung durch die Strukturierung mit Hilfe von sogenannten Vorgängen so sehr an humbee begeistert. In anderen Worten: Sicherheit, Leichtigkeit und Zeitersparnis.

Wer ist Silvia Richter-Kaupp?

Silvia Richter-Kaupp ist seit 1997 selbständig und einer der wenigen deutschsprachigen Coachs, die den Titel Master Certified Coach tragen dürfen, das ist sozusagen der Schwarze Gurt der Coachs. Sie ist auch einige von ganz wenigen im deutschsprachigen Raum, die eine weltweit akkreditierte Coaching-Ausbildung anbieten (‘Business Coach IHK‘ in Kooperation mit dem IHK-Bildungszentrum Karlsruhe). Und die eines der grundlegenden Bücher über Business Coaching geschrieben hat (‘Business Coaching‘ / GABAL Verlag).

Da sie im Laufe ihres > 50jährigen Lebens zahlreiche Lebenskrisen bewältigen durfte, ist (Self-)Leadership zu dem großen Thema ihres Lebens geworden. Wenn Sie gerne jemanden an Ihrer Seite haben möchten, der sowohl klar und strukturiert und straightforward als auch herzlich und empathisch und kreativ ist, dann könnte Silvia Richter-Kaupp ein guter Sparringspartner für Sie sein. Weitere Infos unter www.richter-kaupp.de