Digitalisierung bei Immobilienverwaltern – Umfrage zeigt konkrete Verbesserungsmöglichkeiten

Digitalisierung kann Immobilienverwaltern helfen, effizienter zu arbeiten und die vielschichtigen Prozesse zu vereinfachen. Gleichzeitig fehlt oft die Zeit für die Einführung oder schlicht die richtige Lösung. Die Auswertung einer Umfrage unter überwiegend mittelständischen Immobilienverwaltern gibt nähere Einblicke in die aktuelle Situation. Gleichzeitig zeigt sie, dass der digitale Arbeitsplatz von humbee ganz wesentliche Anforderungen der befragten Immobilienmanager erfüllt.

Die Umfrage

Die humbee solutions GmbH stellt mit humbee einen innovativen digitalen Arbeitsplatz bereit. Dieser wird in vielen Branchen erfolgreich eingesetzt. Darunter sind auch Immobilienverwalter. Lesen Sie hierzu auch die Succes-Story über die Nutzung von humbee bei der GPG Immobilien GmbH in Hannover. Hier geht es zur Success-Story.

Um die Arbeit von Immobilienverwaltern noch besser unterstützen zu können haben wir ein Umfrage unter mittelständischen Immobilienverwaltern mit bis zu 20 Mitarbeitern durchgeführt. Dabei haben wir sowohl die aktuellen Herausforderungen als auch die Erwartungen an eine digitale Lösung abgefragt.

Aktuelle Herausforderungen im Immobilienmanagement

Grundsätzlich ist die knappe Zeit, die für die Erledigung der Vielzahl der Aufgaben zur Verfügung steht, das vorherrschende Problem. Die Erwartungen an die Leistungen der Immobilienverwalter von Eigentümern einerseits und Mietern andererseits sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Die Preise für die Verwalterleistungen jedoch nicht.

Die Themen, die nahezu alle befragten Immobilienverwalter beschäftigen sind die allgemeine Objektverwaltung, die Abwicklung von Eigentümer- und Mieterwechseln sowie die laufende Betreuung von Eigentümern und Mietern. Weiterhin oft genannt werden die Koordination von Handwerkern und die mobile Schadendokumentation.

Während die Buchhaltung für die verwalteten Objekte regelmäßig eine spezialisierte Buchhaltungslösung zum Einsatz kommt, werden die anderen Prozesse meist per E-Mail organisiert. Hinzu kommt die Ablage von Dokumenten im File-System und die Verfolgung von Aufgaben mit Hilfe von Post-Its oder manuellen Aufgabenlisten.

Aus den persönlichen Gesprächen mit Führungskräften aus der Immobilienbranche hat sich auch das Thema Compliance als immer wichtiger herausgestellt. Eigentümer hinterfragen häufiger die Leistungen der Verwalter. Ein lückenloser und schneller Nachweis korrekten Verwalterhandelns würde den befragten Immobilienverwaltern so manche Diskussioin mit Eigentümern und zum Teil mit Rechtsanwälten ersparen.

Erwartungen an eine Lösung

Die Mehrzahl der befragten Immobilienverwalter wünscht sich natürlich eine Unterstützung in den oben genannten Themen. Dies soll insbesondere durch Optimierung der Prozesse erfolgen. Auffällig ist, wie oft der Wunsch geäußert wurde, die Vielzahl der benötigen Programme zu reduzieren und die Zeit für die Suche nach Information benötigt wird, zu minimieren.

Sehr häufig ist auch der Wunsch, auf alle Daten mobil zugreifen zu können. Damit zusammen hängt auch der Wunsch nach einer Lösung, die sowohl auf dem PC, auf dem Notebook, dem Tablet und auf dem Handy verfügbar ist.

Immer wieder genannt wurde die Forderung nach einer schnellen Einführung, geringen Kosten und einer leichten Bedienbarkeit verbunden mit einer kurzen Einarbeitungszeit. Dahinter steht vielfach die Erfahrung, dass Softwarelösungen aufwändig in der Einführung, teuer im Betrieb und schwer zu bedienen sind.

humbee – der innovative Arbeitsplatz kann helfen

Uns haben die Ergebnisse in der Überzeugung bestärkt, dass humbee als digitaler Arbeitsplatz für Immobilienverwalter einen wichtigen Beitrag zu Optimierung der Abläufe in der Immobilienverwaltung leistet.

Durch seinen vorgangsbasierten Ansatz erlaubt humbee die Speicherung aller Informationen, Aufgaben, Dokumente und Termine an einem Ort. Sogar die E-Mails werden aus dem Vorgang verschickt und die Antworten automatisch dort abgelegt. Somit findet sich alles auf Knopfdruck – die Sucherei im Mail-Postfach und im Filesystem hört auf.

Gleichzeitig behält der Immobilienverwalter den Überblick, kann priorisiert und effizient arbeiten. Informationen stehen immer und an jedem Ort zur Verfügung – ganz gleich ob in der Eigentümerversammlung oder vor Ort bei der Dokumentation eines Schadens.

Die Erkenntnisse aus der Online Umfrage fließen in das humbee-System ein, das bereits für die besonderen Bedürfnisse eines Immobilienverwalters vorkonfiguriert ist. Mehr über die spezielle Ausprägung von humbee für Immobilienverwalter lesen Sie hier.

Und was ist mit den Kosten?

humbee ist eine native cloud-Lösung made in Germany. Daher entfallen Investitionen in Hard- und Software vollständig. Es fällt lediglich eine kleine monatliche Gebühr für jeden Benutzer an. Darin enthalten ist bereits der Support und ein unbegrenztes Speichervolumen. Erfahrungsgemäß benötigen unsere Kunden 1 bis 2 Tage Workshop und Schulung und sind danach bereits in Produktion. humbee ist so einfach zu bedienen, dass man es schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen möchte.

Fazit

Das Geschäft eines Immobilienverwalters ist extrem vielschichtig. Es gilt unterschiedlichste Abläufe effizient und zuverlässig zu erledigen. Statt vieler verschiedener Systeme werden die meisten Prozesse mit humbee abgewickelt. Alle Informationen zu einem Vorgang finden sich an einem Ort. Das korrekte Verwalterhandeln kann jederzeit auf Knopfdruck nachgewiesen werden.

Die Einführung ist einfach und kostengünstig. Das System wächst ständig und kann selbständig an neue Bedürfnisse angepasst werden. Wenn Sie mehr Informationen wünschen, informieren Sie sich doch auf unserer Seite, speziell für Immobilienverwalter. Sie können uns auch auf dem 27. Deutschen Verwaltertag in Berlin besuchen und sich humbee dort live und in Farbe ansehen. Bis dahin erfahren Sie aus erster Hand von unserem Kunden, welche Vorteile ihm humbee im Alltag bringt – hier geht es zum Erfahrungsbericht. Gerne können Sie humbee 30 Tage kostenlos testen.

Informiert bleiben